Genioplastik

Was ist das?

Die Genioplastik oder Kinnkorrektur ist ein chirurgischer Eingriff, um das Kinn entweder zu vergrößern, zu verkleinern oder zu modellieren. Mit dieser Technik erreicht der Patient die gewünschten Gesichtskonturen und eine Harmonisierung des Gesichtsausdrucks. Oft wird dieser Eingriff als Ergänzung zu einer Rhinoplastik durchgeführt, um das komplette Profil des Patienten zu verbessern (Profilplastik).

Vorteile

Verleiht die gewünschte Größe und Form

Harmonisiert und verbessert die Gesichtskonturen

Zur Durchführung stehen verschieden Techniken zur Auswahl

Synthetisches Füllmaterial, Eigenfett oder Knochenvorschub oder-reduzierung

Erster Beratungstermin kostenlos

Erster Beratungstermin kostenlos

*Datenschutzerklärung gelesen

Der Eingriff

Der chirurgische Eingriff variiert je nach den Bedürfnissen und Charakteristiken des Patienten. Der behandelnde Chirurg Dr. Alexo Carballeira informiert den Patienten nach einer eingehenden Untersuchung über die beste Technik in seinem Fall und steht ihm für jede Frage gern zur Verfügung.

Der häufigste Eingriff ist die Kinnvergrößerung, bei der entweder ein synthetisches Implantat (meist aus Silikon) eingesetzt, eine Eigenfetttransplantation oder ein Vorschub des Unterkieferknochens durchgeführt werden kann. Das Implantat kann entweder durch einen kleinen Einschnitt in der Mundhöhle (intraoraler Zugang) oder durch einen kleinen Einschnitt in der Haut unterhalb des Kinns (externer Zugang) eingesetzt werden. Bei einem Kinnvorschub wird ein Knochenschnitt (Osteotomie) durchgeführt, um den Knochen nach vorne zu schieben und ihn dann mit Schrauben und Drähten zu befestigen. Wenn als Füllmaterial Eigenfett verwendet wird, wird dies in dem zu modellierenden Gebiet eingespritzt; dafür ist ACualipo die perfekte Technik.

Wenn das Kinn zu prominent ist, ist es nötig den Knochen entweder zu zerschneiden oder abzuschleifen.

Je nach der angewendeten Technik wird entweder unter Vollnarkose oder unter örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf behandelt, davon hängt es ab, ob ein Klinikaufenthalt nötig ist oder nicht.

Behandlungsart: chirurgischer Eingriff.
Durchführungsdauer: 1 Stunde.
Betäubung: örtlich mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose.
Klinikaufenthalt: ambulant.
Genesung: 4 bis 5 Tage.

Nach dem Eingriff

Nach dem Eingriff können Schwellungen und Blutergüsse auftreten, die jedoch nach und nach verschwinden. Dem Patient kann unwohl sein, was mithilfe der verschriebenen Medikamente problemlos unter Kontrolle bebracht werden kann. Nach 4 bis 5 Tagen kann der Patient wieder seinen alltäglichen Tätigkeiten nachgehen.

mentoplastia en valencia

Das Ergebnis

Sehr beachtlich

Sehr beachtlich

Nach dem Schwellungsrückgang sichtbar

Dauerhaft

Die Genioplastik ist ein sehr sicherer und unkomplizierter Eingriff, wenn sie von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird. Es stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um sich bestmöglich an den jeweiligen Fall des Patienten anpassen zu können.

Mehr Information: +34 665 027 006 und pacientes@accirugiaplastica.com

Personalisierte Lösungen für jeden Patienten, erster Beratungstermin kostenlos

× Consúltanos tu caso