Face-Lifting

Was ist das?

Das Face-Lifting, die Gesichtsstraffung oder auch die Rhytidektomie ist ein Eingriff, der dafür sorgt, dass das Gesicht des Patienten durch Hautstraffung jugendlicher und frischer aussieht. Als natürliche Folge des Alterungsprozesses verliert die Haut an Elastizität und die Muskulatur erschlafft, dabei entstehen ausgeprägte Falten. Diese können durch Face-Lifting korrigiert werden und so dem Patienten ein verjüngtes Erscheinungsbild zurückgeben.

Vorteile

Straffere Haut

Entfernung oder Glätten von Falten

Korrektur der erschlafften Haut und Muskulatur

Korrektur abgesunkener Augenbrauen

Erster Beratungstermin kostenlos

Erster Beratungstermin kostenlos

*Datenschutzerklärung gelesen

Der Eingriff

Beim Face-Lifting werden die Muskulaturschichten wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückgebracht, indem Gewebeüberschuss durch einen kleinen Einschnitt auf Schläfenhöhe entfernt wird, welcher dann hinter dem Haaransatz an den Ohren vorbei verläuft. Auf diese Weise werden die kleinen Narben versteckt und sind nicht wahrnehmbar.

Das Face-Lifting wird immer im OP-Saal in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Patient verbringt normalerweise die Nacht nach der Operation in der Klinik und darf am nächsten Tag nach Hause gehen. Gewöhnlich wird unter Vollnarkose behandelt, das hängt jedoch von jedem einzelnen Fall ab, sodass es auch möglich ist, unter örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf zu behandeln. Eine Gesichts- und Halsstraffung (mittleres und unteres Facelift) dauert zwischen 3 und 4 Stunden; sollten noch andere Eingriffe hinzukommen, dann wird die Zeit für die andere Behandlung summiert. Für ein schöneres Gesamtbild des Gesichts kann das Fett um den Hals und am Kinn entweder operativ entfernt oder abgesaugt werden, danach wird die Muskulatur gestrafft und erst am Ende die Haut. Bei der Stirnstraffung (oberes Facelift) wird der Einschnitt in der Stirn gemacht und verläuft in oder entlang der Haargrenze.

Es besteht auch die Möglichkeit ein Minilift des unteren Drittels des Gesichts zu machen, um so dem Gesicht eine schönere, definiertere Form zu geben und das Gebiet um das Kinn herum zu straffen. Dieser Eingriff kann auch mit dem Auffüllen der Wangenknochen kombiniert werden, um so, das Volumen, das mit dem Alter verloren gegangen ist, wieder herzustellen.

Behandlungsart: chirurgischer Eingriff.
Durchführungsdauer: 3-4 Stunden.
Betäubung: Vollnarkose.
Klinikaufenthalt: 1 Nacht.
Genesung: 15 – 20 Tage.

Nach dem Eingriff

Gewöhnlich hat der Patient nach dem Eingriff Beschwerden, welche jedoch mit den verschriebenen Medikamenten gelindert werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass manche Gebiete taub sind und, dass auch 2 bis 3 Wochen danach noch blaue Flecken vorhanden sind. Der Patient sollte versuchen, den Oberkörper (v.a. den Kopf) aufrecht zu halten, damit die Schwellung zurückgeht. Der Verband wird zwischen 1 und 5 Tage nach dem Eingriff entfernt. Zusätzlich sollte während der ersten Tage eine Kühlmaske aufgelegt werden, um Beschwerden und Schwellungen vorzubeugen.

Dem Patienten wird geraten, mindestens zwei Wochen lang jegliche körperliche Anstrengung und auch ein paar Monate direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Der Großteil der Patienten kann schon nach 10 bis 15 Tagen wieder arbeiten.

lifting en valencia

Ergebnisse

Sehr beachtlich

Straffere und glattere Haut

Versteckte Narben

Verjüngtes Erscheinungsbild

Mithilfe des Face-Liftings bekommt der Patient durch eine glattere Haut ein verjüngtes Erscheinungsbild. Dieser Eingriff ist sicher, es muss jedoch auf einen erfahrenen Spezialisten zurückgegriffen werden, um gute Resultate garantieren zu können.

Mehr Information: +34 665 027 006 und pacientes@accirugiaplastica.com

Personalisierte Lösungen für jeden Patienten, erster Beratungstermin kostenlos