Aufhellung der Haut im Genitalbereich mit Laser

Was ist das?

Die Verdunklung der Haut rund um den Anal- und Genitalbereich (männlich wie weiblich) nennt man genitale Hyperpigmentation. Ursachen dafür können u.a. das Alter, Hormonprobleme oder eine genetische Veranlagung zu einer exzessiven Hyperpigmentierung der Haut sein.

Das Aufhellen der Haut im Genitalbereich mit Laser ist eine sehr moderne Behandlungsart, bei der wir in unserer Klinik die Haut im Intimbereich mithilfe des Fotona-Lasers depigmentieren.

Vorteile

Verbesserte Ästhetik und schöneres Aussehen der Genitalien

Permanente Resultate nach mehreren Sessionen

Nicht invasive Behandlung

Erster Beratungstermin kostenlos

Erster Beratungstermin kostenlos

*Datenschutzerklärung gelesen

Der Eingriff

Nach einer umfangreichen Untersuchung des Patienten entscheidet das Ärzteteam von AC Cirurgía Plástica, ob der Patient für diese Behandlung geeignet ist und bekommt jegliche notwendige Information darüber. Da der Eingriff nicht invasiv und so gut wie schmerzfrei ist, findet er ohne Betäubung statt. Ein Klinikaufenthalt ist nicht vorgesehen.

Zuerst wird auf den zu behandelnden Bereich eine Art feines Peeling aufgetragen. Danach wird mithilfe des Fotona-Lasers die Haut depigmentiert. Sobald die Laserbehandlung beendet ist, wird der betroffene Bereich mit spezifischen feuchtigkeitsspendenden Produkten behandelt.

Behandlungsart: ambulante Behandlung.
Durchführungszeit: ca. 20 – 30 Minuten.
Betäubung: nicht nötig.
Klinikaufenthalt: nicht nötig.
Genesung: nicht nötig.

Nach dem Eingriff

Nach der Behandlung kann der Patient einen Juckreiz im behandelten Bereich spüren, welcher jedoch innerhalb einiger Stunden abschwächt. Es wird empfohlen eine Woche lang keinen Geschlechtsverkehr zu haben. Der Patient kann sofort nach dem Ende der Session seine alltäglichen Tätigkeiten wieder aufnehmen.

Das Ergebnis

Sich stetig verbessernde Ergebnisse nach jeder Session

Effizient, schmerzfrei und sicher

Sofortige Genesung

Diese Technik erfordert eine Mindestanzahl die Sessionsminimum, die abhängig vom jeweiligen Patienten, konkreter vom Pigmentierungszustand der Haut, ist. Um das Ergebnis nicht zu beinträchtigen, sollte der Patient eine direkte Sonneneinstrahlung auf den behandelten Bereich vermeiden, da dies die Pigmentierung erhöht. Außerdem kann auch zu enge Kleidung eine negative Auswirkung haben, da sie reibt und somit die Hyperpigmentierung begünstigt.

Mehr Information: +34 665 027 006 und pacientes@accirugiaplastica.com

Personalisierte Lösungen für jeden Patienten, erster Beratungstermin kostenlos